Sonnabend, 08. November 2014

Punktspiel gegen SC Victoria 90 Leipzig 3:2

Jung-Automaten zittern sich zum Sieg

Die Jung-Automaten haben den ersten Sieg der Saison eingefahren. Beim SV Victoria 90 Leipzig kamen sie am Sonnabend, 8. November 2014, zu einem 3:2-Erfolg. Doch so richtig freuen, konnten sie sich nicht über die drei Punkte, hätten sie doch eine 3:0-Führung gegen den Tabellenletzten fast noch aus den Händen gegeben.

Ronny zieht zum 1:0 ab.

Die Automaten begannen nach den zahlreichen Pleiten in dieser Saison nervös. Zu viel Gemeckere von Beginn an, brachte zusätzlich Hektik ins Spiel. Nach vorn gelang ihnen nur selten ein gelungener Spielaufbau. Nach einem der seltenen ausgespielten Angriffe traf Ronny mit einem Schuss von der linken Strafraumgrenze zur Automaten-Führung.

Der Ball landete nach Oles Solo im Netz

Die Automaten wurden nun aber nicht ruhiger. Victoria kam immer wieder gefährlich vors Tor und Hoppser verhinderte den Ausgleich. Erst als Ole nach gut einer halben Stunde nach einem beherzten Solo vom Anstoßkreis mit letzter Kraft das 2:0 erzielte, schienen die Automaten die Partie im Griff zu haben. Nach der Pause lief es zunächst auch weiter gut für sie. Stulle staubte nach gut einer Stunde nach einem Schuss von Jenser ab und schob das Leder zum 3:0 ein.

 

Doch statt ruhig die drei Punkte nach Hause zu fahren, wurde das Automaten-Spiel nun immer fahriger. Hoppser ließ nach einer Ecke den Ball durch die Hände gleiten, Victoria nahm die Einladung zum 1:3 an. Die Hausherren witterten nun ihre Chance und begannen die Automaten immer mehr unter Druck zu setzen. Und die ließen sich immer nervöser machen. Bald ging nichts mehr nach vorn. Zum Glück gelang Victoria der zweite Treffer erst kurz vorm Abpfiff.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© FSV Automation 1981 Leipzig e.V.